Vor dem Shooting:

Sie kommen zu mir ins Studio. Wir besprechen in Ruhe welche Vorstellungen Sie haben.
Gerne bringen Sie Bilder und Zeitungsausschnitte mit um Ihre Vorstellungen noch besser zu verdeutlichen. Für ein gutes Shooting müssen Ihre Wünsche definiert sein. Ebenso sollen alle Fragen die Sie haben beantwortet und Zweifel ausgeräumt werden. Was für den einen schon intim ist, ist es für den anderen schon lange nicht.......


Das Shooting:

Grundsätzlich bleibt das Studio während des Shootings für Kundenbesuch verschlossen.

Sie kommen zu mir in lockerer Unterwäsche und Kleidung. Die Abdrücke von Socken, Strümpfen, enger Unterwäsche, aber auch von Jeanshosen und Gürteln bleiben stundenlang zu sehen. Dies nach der Aufnahme zu korrigieren bedeutet oftmals hohen Retuscheaufwand und damit unnötige Kosten.

Ebenso sollten Sie keine Armbanduhr tragen. Der Abdruck des Armbandes bleibt ebenfalls lange zu sehen. Schmuck reinigen Sie am Besten am Abend zuvor. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welchen Sie bei den Aufnahmen tragen wollen, bringen Sie eine Auswahl ins Studio mit.

Wenn Sie sich vorab von meinem Friseur und Stylisten „in Form“ bringen lassen, so tragen Sie bitte eine aufknöpfbare Bluse, damit die frisch gestylte Frisur und Make up nicht beschädigt werden.

Zum Thema Enthaarung: Bitte rasieren Sie sich am Tag zuvor und nicht am selben Morgen. Geben Sie Ihrer Haut Zeit sich zu entspannen. Wenn Sie Wachsen oder Epilieren, dann bitte zwei Tage zuvor. Die entstehenden Hautirritationen sollen Zeit haben sich zu beruhigen.

Nach dem Duschen bitte keine fetthaltige Creme benutzen.

Um Ihnen den Einstieg in´s Shooting zu erleichtern bringen Sie eigene CD´s´ oder Ihren I-Pod mit "Gute Laune Musik" mit.


Brauche ich einen "Bodyguard"?

Für viele ist das erste Aktshooting ein "mutiger" Schritt. Aber das, was man im Fernsehen über Shootings zu sehen bekommt, hat mit der Realität selten etwas gemeinsam. Ein Erotikshooting hat mit Erotik am Set nichts zu tun. Gute erotische Aufnahmen benötigen Konzentration und Arbeit von beiden Seiten.

Wenn Sie dennoch Beistand benötigen, gegen die beste Freundin als "Bodyguard" ist von meiner Seite nichts einzuwenden. Der Lebenspartner ist gerne willkommen das Studio zu begutachten. Aber bei den Aufnahmen bitte nicht. Dadurch werden eher Hemmungen auf- als abgebaut.

Und da ich immer wieder gefragt werde "passiert da wirklich nichts?". Nein, denn ich halte es mit dem, was Helmut Newton einmal so schön gesagt hat: Don´t touch the model. Dies gilt für die Hände ebenso, wie für die Augen. Auch wenn Sie völlig unbekleidet sind, sind Sie bei mir im Studio nicht nackt!


Akt- und Erotikaufnahmen als Geschenk:

Es kann durchaus sein, daß der oder die Beschenkte mit der Freizügigkeit des Models nicht einverstanden ist oder nicht die gleiche Einstellung teilt. Da es meistens eine Überraschung sein soll, ist dringend anzuraten, VOR DEM TERMIN vorsichtig zu hinterfragen, ob ein derartiges Geschenk überhaupt erwünscht ist.


Wer bekommt die Bilder zu sehen?

Nur SIE und ich. Alle Aufnahmen werden ausschließlich von mir bearbeitet. Die Bildausgabe erfolgt von mir in meinem Studio. Die Bilddaten werden nach Beendigung des Auftrags archiviert.


Werden Ihre Bilder auf meiner Website oder sonst veröffentlicht?

NEIN! Es sei denn Sie stimmen einer Veröffentlichung zu. Und dies wird
schriftlich festgehalten.


Für weitere Fragen rufen Sie mich im Studio unter

+49 211 4184761

an oder nutzen mein
Kontaktformular.

Vor dem Shooting:

Sie kommen zu mir ins Studio. Wir besprechen in Ruhe welche Vorstellungen Sie haben.
Gerne bringen Sie Bilder und Zeitungsausschnitte mit um Ihre Vorstellungen noch besser zu verdeutlichen. Für ein gutes Shooting müssen Ihre Wünsche definiert sein. Ebenso sollen alle Fragen die Sie haben beantwortet und Zweifel ausgeräumt werden. Was für den einen schon intim ist, ist es für den anderen schon lange nicht.......


Das Shooting:

Grundsätzlich bleibt das Studio während des Shootings für Kundenbesuch verschlossen.

Sie kommen zu mir in lockerer Unterwäsche und Kleidung. Die Abdrücke von Socken, Strümpfen, enger Unterwäsche, aber auch von Jeanshosen und Gürteln bleiben stundenlang zu sehen. Dies nach der Aufnahme zu korrigieren bedeutet oftmals hohen Retuscheaufwand und damit unnötige Kosten.

Ebenso sollten Sie keine Armbanduhr tragen. Der Abdruck des Armbandes bleibt ebenfalls lange zu sehen. Schmuck reinigen Sie am Besten am Abend zuvor. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welchen Sie bei den Aufnahmen tragen wollen, bringen Sie eine Auswahl ins Studio mit.

Wenn Sie sich vorab von meinem Friseur und Stylisten „in Form“ bringen lassen, so tragen Sie bitte eine aufknöpfbare Bluse, damit die frisch gestylte Frisur und Make up nicht beschädigt werden.

Zum Thema Enthaarung: Bitte rasieren Sie sich am Tag zuvor und nicht am selben Morgen. Geben Sie Ihrer Haut Zeit sich zu entspannen. Wenn Sie Wachsen oder Epilieren, dann bitte zwei Tage zuvor. Die entstehenden Hautirritationen sollen Zeit haben sich zu beruhigen.

Nach dem Duschen bitte keine fetthaltige Creme benutzen.

Um Ihnen den Einstieg in´s Shooting zu erleichtern bringen Sie eigene CD´s´ oder Ihren I-Pod mit "Gute Laune Musik" mit.


Brauche ich einen "Bodyguard"?

Für viele ist das erste Aktshooting ein "mutiger" Schritt. Aber das, was man im Fernsehen über Shootings zu sehen bekommt, hat mit der Realität selten etwas gemeinsam. Ein Erotikshooting hat mit Erotik am Set nichts zu tun. Gute erotische Aufnahmen benötigen Konzentration und Arbeit von beiden Seiten.

Wenn Sie dennoch Beistand benötigen, gegen die beste Freundin als "Bodyguard" ist von meiner Seite nichts einzuwenden. Der Lebenspartner ist gerne willkommen das Studio zu begutachten. Aber bei den Aufnahmen bitte nicht. Dadurch werden eher Hemmungen auf- als abgebaut.

Und da ich immer wieder gefragt werde "passiert da wirklich nichts?". Nein, denn ich halte es mit dem, was Helmut Newton einmal so schön gesagt hat: Don´t touch the model. Dies gilt für die Hände ebenso, wie für die Augen. Auch wenn Sie völlig unbekleidet sind, sind Sie bei mir im Studio nicht nackt!


Akt- und Erotikaufnahmen als Geschenk:

Es kann durchaus sein, daß der oder die Beschenkte mit der Freizügigkeit des Models nicht einverstanden ist oder nicht die gleiche Einstellung teilt. Da es meistens eine Überraschung sein soll, ist dringend anzuraten, VOR DEM TERMIN vorsichtig zu hinterfragen, ob ein derartiges Geschenk überhaupt erwünscht ist.


Wer bekommt die Bilder zu sehen?

Nur SIE und ich. Alle Aufnahmen werden ausschließlich von mir bearbeitet. Die Bildausgabe erfolgt von mir in meinem Studio. Die Bilddaten werden nach Beendigung des Auftrags archiviert.


Werden Ihre Bilder auf meiner Website oder sonst veröffentlicht?

NEIN! Es sei denn Sie stimmen einer Veröffentlichung zu. Und dies wird schriftlich festgehalten.


Für weitere Fragen rufen Sie mich im Studio unter

+49 211 4184761

an oder nutzen mein Kontaktformular.